Raufutter - Walbröhl Agrarservice

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Raufutterhandel

Raufutter
Sie sind auf der Suche nach Futtermittel?

Heu, Heulage, Silage und Stroh können Sie bei uns erwerben, wobei wir auch den Transport des Raufutters für Sie übernehmen.
All unsere Futtermittel haben höchste Qualität.
Überzeugen Sie sich selbst!

 
„Geballte Qualität“


 
Heu dient als Grundfutter, für Pferde, Rinder und anderen Wiederkäuer.
Es ist die Voraussetzung für eine ungestörte Verdauung, da eine kontinuierliche Aufnahme von strukturiertem, faserreichem Futter gewährleistet ist.
 
Wenn man sich mit dem Thema Heu beschäftigt, fallen einem drei Faktoren stetig ins Auge. Rohfaser, Rohfett und Rohprotein.
Dies sind die Inhaltstoffe, die das Tier aufnimmt und im Stoffelwechsel verarbeitet.

 
     
  • Rohfaser sind schwer lösliche Kohlenhydrate, die im Dickdarm von Mikroben zersetzt werden. Es handelt sich um pflanzliche Bestandteile wie beispielsweise Cellulose.
  • Rohproteine befinden sich sowohl im Inneren der Pflanzenzellen als auch in der Gerüstsubstanz. Die Proteine, die sich innerhalb der Zelle befinden, werden von Enzymen im Dünndarm verarbeitet, wohingegen die schwerer verdaulichen Proteine aus der Zellwand erst im Dickdarm verdaut werden.
  • Rohfett wird ebenfalls im Dünndarm enzymatisch aufgespalten und in ungesättigte Fettsäuren umgewandelt.
 

 
Heulage wird auf der Basis von Heu hergestellt. Der Unterschied liegt lediglich darin, dass das Heu mit einer höheren Restfeuchte geerntet wird und luftdicht in Wickelfolie verpackt wird, wodurch das Gras milchsauer vergärt und haltbar wird.
 
Hierdurch ist Heulage gerade für allergische, atemwegserkrankte oder staubempfindliche Tiere eine gute Alternative zu Heu, da die Staubpartikel
durch den höheren Feuchtigkeitsgehalt gebunden werden und beim Fressen nicht eingeatmet werden können.

 

Silage wird ebenso wie Heulage in Wickelfolie verpackt.
 

Das Gras wird nach der Mahd einmal aufbereitet und gepresst.
Hierdurch ist Silage eine hohe Restfeuchte und weist erhöhte Restzuckergehalte auf.
In der Regel Grassilage wesentlich energiereicher und eiweißreicher als Heu.
Dies liegt am frühen Schnittzeitpunkt, das Gras energiereicher und vitaminreicher ist.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü